Zurück zur Übersicht

Fünf Tipps für mehr Sicherheit im öffentlichen WLAN

Vorsicht vor WLAN-Hotspots: Wer hier nicht aufpasst, gerät schnell in die Fänge von Online-Kriminellen. Wir erklären, wie Sie die Sicherheit im öffentlichen WLAN einfach erhöhen.

Vorsicht vor öffentliches WLAN-Hotspots: Wer hier nicht aufpasst, gerät in die Fänge von Online-Kriminellen und fängt sich schnell einen Trojaner ein. Wir haben fünf Tipps für Sie, mit denen Sie trotzdem sorgenfrei surfen.

Schnell mal ins Internet ¬¬– öffentliche WLANs sind praktisch, locken aber auch Verbrecher an.

Gemütliches Café, duftender Latte Macchiato, der Laptop ist aufgeklappt ­­– Sie wollen entspannt die Quartalszahlen überprüfen. Sie wählen sich also in das öffentliche WLAN ein, verteilen ein paar Kopien des letzten Geschäftsberichts an die anderen Gäste und projizieren die vertraulichen Daten per Beamer an die Wand, damit auch alle zuschauen können.

 Die Situation mag Ihnen komisch vorkommen, doch wenn Sie sich ohne Sicherheitsmaßnahmen in ein öffentliches WLAN einwählen, können Sie die anderen Kaffeetrinker auch gleich fragen, ob sie Ihren sensiblen Daten einsehen möchten. Denn andere Nutzer im gleichen WLAN könnten Daten einfach mitlesen, die Ihr Notebook oder Smartphone übermittelt.

Fünf Tipps für Sicherheit im öffentlichen WLAN

Achtung: Ein Schlosssymbol neben dem WLAN-Namen bedeutet nicht unbedingt, dass die Verbindung sicher ist. Mit diesen einfachen Vorsichtsmaßnahmen können Sie das Risiko jedoch drastisch senken:

  1. Schalten Sie das WLAN an Ihrem Smartphone aus, wenn Sie es nicht benötigen.

  2. Rufen Sie im öffentlichen WLAN ausschließlich verschlüsselte Seiten auf.

  3. Nutzen Sie nur Dienste, die auf Sicherheit Wert legen und beispielsweise eine 2-Faktor-Authentifizierung benutzen. Was das bedeutet, können Sie hier nachlesen.

  4. Übermitteln Sie im öffentlichen WLAN keine vertraulichen Daten. Bankgeschäfte sind tabu.

  5. Besonders wichtig: Nutzen Sie VPN.

Übrigens: Ein Schlosssymbol in der Adresszeile heißt nicht automatisch, dass niemand die Daten mitlesen kann. Denn auch manche Phishing-Seiten haben mittlerweile ein grünes Schloss.

VPN – größtmögliche Sicherheit im öffentlichen WLAN

 VPN ist der Königsweg in der mobilen Sicherheit. Die Abkürzung steht für Virtual Private Network und bezeichnet eine sichere Verbindung im Netz. Anbieter von VPN stellen einen Kommunikationstunnel bereit, der Ihre Daten vor dem Mitlesen schütz. Mit dieser Technik können Sie Hackerangriffe und Datenspionage abwehren.

Mit einem VPN-Tunnel können Sie Ihre Daten verschlüsselt auch durch ein öffentliches WLAN schicken.

SECUTAIN Awareness-Maßnahmen

Diese und weitere Tipps geben wir Ihren Mitarbeitenden mit unseren zahlreichen Maßnahmen zur Sensibilisierung. Steigen Sie weiter in das Thema der mobilen Sicherheit ein: Hier geht es zu unseren Angeboten

SECUTAIN, etomer GmbH, Winkler Straße 27, 14193 Berlin

SECUTAIN wurde durch den TÜV Saarland für das ISMS gemäß ISO/IEC 27001:2013 zertifiziert. Geltungsbereich der Zertifizierung sind die Consulting-Services, Onsite-Services und Remote-Services der etomer GmbH.

Die etomer GmbH ist Teilnehmer der Allianz für Cybersicherheit und somit ein Teil des Netzwerkes aller wichtigen Akteure im Bereich Cybersicherheit in Deutschland.

© 2021 etomer GmbH