Infoevent am 12. Oktober 2017

Dass die Wahrung von Informationssicherheit kei­ne rein tech­ni­sche Angelegenheit ist, son­dern der gut infor­mier­te, auf­merk­sa­me und acht­sa­me Mensch eine zen­tra­le Rolle spielt, ist von Anfang an Teil der DNA von SECUTAIN. Dieses unter­strei­chen wir auf unse­rer Informationsveranstaltung am 12. Oktober 2017 im Stadion An der Alten Försterei in Berlin.

Unsere Informationsveranstaltung beleuch­tet das Thema Awareness aus unter­schied­li­chen Gesichtspunkten. So zei­gen wir, was Strategien sein kön­nen, damit regu­la­to­ri­sche Vorgaben sinn­bil­dend und anschluss­fä­hig ver­mit­telt wer­den kön­nen. Wir zei­gen, dass wir uns auf Technik allei­ne nicht ver­las­sen kön­nen, da IT-Systeme immer feh­ler­haft sein wer­den und es sogar Anreizstrukturen gibt, dass Fehler nicht publik gemacht und ent­fernt wer­den. Wir ler­nen Einiges über die psy­chi­sche Manipulation von Menschen, um an Informationen zu gelan­gen — das Social Engineering. Wir betrach­ten das Thema aus der Admin-Perspektive — also von der Stelle aus, an der der Umgang mit sen­si­blen Informationen Alltag ist. Außerdem erläu­tern wir, was zu einer guten Awarenesskampagne gehört.

Das alles fin­det in Berlin im Stadion An der Alten Försterei statt. Wir laden Sie nach dem inhalt­li­chen Teil auf eine Stadiontour ein. Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung fin­den Sie hier.