SECUTAIN experts

SECUTAIN experts — Wenn Ihre und unsere Experten die Kräfte bündeln müssen

Beschreibung

Vollständige Informationssicherheit kann nie erreicht wer­den. Aber ein pro­fes­sio­nel­ler Umgang mit dem Schutz von Informationen senkt das Eintrittsrisiko von Vorfällen deut­lich. Dennoch kön­nen Organisationen, die hier ver­siert und pro­fes­sio­nell agie­ren, plötz­lich eis­kalt erwischt wer­den. Sicherheitslücken wur­den trotz gewis­sen­haf­ter Arbeit nicht erkannt oder Anforderungen aus dem täg­lich kom­ple­xer wer­den­den Geschäftsumfeld erfor­dern Lösungen, für die es bis­her kei­ne Idee in der Organisation gibt.

Wann SECUTAIN experts für Sie passt

SECUTAIN experts passt für Sie in Situationen, in denen

  • trotz hoher Aufwände für die Wahrung von Informationssicherheit ein Sicherheitsvorfall ein­ge­tre­ten ist, der mög­li­cher­wei­se auf­grund von Unachtsamkeit oder man­geln­dem Wissen ein­ge­tre­ten ist oder an die­ser Stelle schlicht nicht als wahr­schein­lich ein­ge­stuft wur­de,
  • Sicherheitsvorfälle nicht recht­zei­tig den zustän­di­gen Stellen gemel­det wor­den sind, so dass die Situation kri­ti­scher gewor­den ist, als sie es bei sofor­ti­ger Meldung gewor­den wäre.
  • fest­ge­stellt wird, dass trotz eines sehr hohen Niveaus von tech­ni­schen und orga­ni­sa­to­ri­schen Maßnahmen zur Wahrung der Informationssicherheit das Thema Awareness und Mitarbeiterqualifizierung bis­lang ver­nach­läs­sigt wor­den ist, was nun im Rahmen von Audits oder Zertifizierungen zeit­kri­tisch wird,
  • aus neu­en Geschäftsbeziehungen über­ra­schend Handlungsdruck ent­steht, weil Ihre Organisation bei­spiels­wei­se bestimm­te Awarenessmaßnahmen nach­wei­sen muss, um einen Vertrag abschlie­ßen zu kön­nen.

Das bietet SECUTAIN experts

Bei SECUTAIN experts steht der Beratungsansatz im Zentrum. Hier ana­ly­sie­ren unse­re Experten zusam­men mit den Experten aus Ihrem Hause die zu bear­bei­ten­de Situation oder die zu klä­ren­den Fragestellungen. Dabei geht es in ers­ter Linie dar­um, einen kon­kre­ten Vorfall in sei­ner Entstehung zu ana­ly­sie­ren, dahin­ge­hend zu bewer­ten, ob die­ser durch man­geln­de Sensibilität für das Thema Informationssicherheit her­vor­ge­ru­fen wur­de und ob die­ser ggf. medi­al, orga­ni­sa­to­risch oder tech­nisch auf­ge­ar­bei­tet wer­den muss, um ein ver­gleich­ba­res Ereignis in der Zukunft zu ver­hin­dern. Je nach Situation kön­nen dabei unter­schied­li­che Bestandteile der ande­ren SECUTAIN-Produkte genutzt wer­den oder indi­vi­du­el­le Lösungen gefun­den wer­den.